Laborkompetenz aus einer Hand

Die SYNLAB-Gruppe ist europäischer Marktleader in der Labordiagnostik. Wir bieten umfassende medizinisch-analytische Labordienstleistungen von lokalen Laboren und überregionalen Kompetenzzentren. Das internationale SYNLAB-Netzwerk umfasst ca. 20’000 Mitarbeitende in 40 Ländern.
Sie wollen mehr über SYNLAB Suisse SA erfahren? Klicken Sie hier.

MyPGx_Teaserbild_705x420px

MyPGx

Ich bin einzigartig! Optimierung Ihrer Therapie durch personalisierte Medizin

MyPGx
MPA_Header1

Weiterbildungen und Kurse für MPAs

Profitieren Sie von unserem Know-How und besuchen Sie unsere Kurse und Weiterbildungen!
MPA
PillProtect_home

Pill Protect®

Der erste Test zur Beurteilung des Thromboserisikos in Verbindung mit oralen Kontrazeptiva.
Pill Protect®

Fakten

> 660
Mitarbeitende
in der Schweiz
> 10'000
Laboranalysen
pro Tag
> 25
Standorte
in der Schweiz
Our mission
Our vision
Our values
Karriere
Als führendes und innovatives Unternehmen im Bereich der Labormedizin beschäftigt SYNLAB Suisse SA über 660 hochqualifizierte Mitarbeitende in der gesamten Schweiz.
Stellenangebote

Neuigkeiten und Updates

  • Feb 08, 2019

    MyPGx

    Wie gut vertragen Sie Ihre Medikamente? Jeder Mensch verfügt über einen einzigartigen genetischen Bauplan (DNA). Das ist eine Ursache dafür, dass Menschen unterschiedlich auf Medikamente reagieren. Jeder vierte Patient klagt über unerwünschte Nebenwirkungen. Durch einen schnellen pharmakogenetischen Test kann SYNLAB herausfinden, wie gut Sie ein Medikament vertragen werden. Mit dem Testergebnis ist Ihr Arzt in der Lage, das richtige Medikament in der optimalen Dosierung für Sie auszuwählen. Dies ist ein wichtiger Schritt zur personalisierten Medizin.
    Kompletter Bericht
  • Jul 13, 2018

    Weiterbildungen und Kurse für MPAs

    Profitieren Sie von unserem Know-How und besuchen Sie unsere Kurse und Weiterbildungen!
    Kompletter Bericht
  • Apr 03, 2018

    Anpassung der Proteinurie-Diagnostik

    Bei Routineuntersuchungen wird häufig eine Proteinurie festgestellt, welche ein Frühzeichen einer Nierenerkrankung sein kann und auf ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung einer Niereninsuffizienz, einer arteriellen Hypertonie und/oder einer kardiovaskulären Erkrankung hinweisen kann.
    Kompletter Bericht